HomeNewsStatische InhalteHeribert Hackl als TSV-Vorsitzender bestätigt

Heribert Hackl als TSV-Vorsitzender bestätigt

Heribert Hackl als Vorsitzender beim TSV Eitlbrunn bestätigt

Abteilungen Fitness, Karate, Eisstock und Fußball trugen ihre Tätigkeitsberichte vor

von Monika Bucher, MZ

EITLBRUNN. Bei der Jahresversammlung des TSV Eitlbrunn standen die Neuwahlen und Ehrungen (Bericht folgt!) im Mittelpunkt. Vorsitzender Heribert Hackl und die Abteilungsleiter der Sparten Fußball, Eisstock, Fitness und Karate zogen vor rund 60 Mitgliedern Bilanz über das abgelaufene Vereinsjahr.

Als Höhepunkt nannte Hackl das 50-jährige Gründungsfest mit Gedenkgottesdienst und Einzug in den Hofherr-Stadl. Zum Oktoberfest folgte noch ein Ehrenabend. Beim MZ-Landkreislauf wurde eine Verpflegungsstation aufgebaut. Hackl bezifferte den aktuellen Mitgliederstand auf 277. Wie letztes Jahr unterstützte der TSV den Kindergarten wieder mit einer Spende von 200 Euro. Im anstehenden Programm steht das Sommerfest am 28.Juli in Verbindung mit der 10.Eisstock-Dorfmeisterschaft. Der Ausflug führt nach Gais/Südtirol vom 18.bis 21.Mai. Für den 27.Juli oder 10. August 2019 ist bereits eine Flossfahrt auf der Isar gebucht, Anmeldung ist ab sofort möglich.

Zur Erneuerung der Satzung wurde eine Projektgruppe mit den Team Johann Kirnberger, Heri Hackl und Nadine Müller gewählt. Außerdem wurde abgestimmt den Betrag für Kinder auf 30 Euro, für jedes weitere Kind auf 25 Euro und für Familien auf 100 Euro zu senken.

Laut Fußballabteilungsleiter Armin Zollner werden die Anlagen jetzt dem Nachbarverein FSV Steinsberg zur Verfügung gestellt, da der TSV über keine eigene Fußballabteilung mehr verfügt. Gemeinsam wurde eine Nutzungsvereinbarung erarbeitet. Eine Fusion beider Vereine wurde abgelehnt wegen der finanziellen Belastung. Auch die Spielgemeinschaft der Jugendmannschaften wurde beendet. Der FSV schloss sich der JFG Naab Regen an, die restlichen TSV-Pässe wurden einvernehmlich an Steinsberg übergeben. Für kommendes Jahr ist die Einführung einer Laufgruppe geplant. Der 1. Lauftreff ist am 10.März um 14 Uhr ab dem Parkplatz nach Holz.

Bei den Eisstockschützen gab es eine eigene interne Jahresversammlung mit Neuwahlen. Abteilungsleiter Heribert Hackl erinnerte an 30 Turniere. Es waren drei Mannschaften im Spielbetrieb. Von den 30 Mitgliedern sind 24 Aktive.

Sabine Eberl berichtete über die verschiedenen Fitnesssparten Step-Aerobic und Body- und Rückenfit. Monatlich wird ein Kegelabend abgehalten, neuerdings im Gasthaus Prößl in Hainsacker. Weitere Aktivitäten waren Winterwanderungen oder Osterverkauf. Der Zweitagesausflug führte ins Ötz-und Pitztal. Für die Einführung einer Kinderturngruppe laufen Vorgespräche. Ab Ostern wird wieder ein Yogakurs angeboten, Infos stehen auf der TSV-Homepage.

Die Karate-Abteilung, so Roman Lutz, besteht aus 20 Mitgliedern. Beim Bayerischen Karatebund oder Deutschen Karateverband sind 13 mit Gürtelgrad gemeldet, davon sechs Jugendliche. Das laufende Training wurde aufgrund der steigenden Anzahl bewaffneter Angriffe im Alltag um Teilbereiche aus dem traditionellen Kobudo, dem Abwehren gefährlicher Gegenstände, ergänzt. Die Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen und öffentlichen Veranstaltungen ist nach wie vor nicht Teil der Zielsetzung der Stilrichtung Siu Sin Kan. Geplant sind wieder Gürtelprüfungen, Sommer- und Winterlager oder Lehrgänge in den Bereichen Karate, Kobudo und Selbstverteidigung. Angeschafft wurde noch ein Schrank zur Unterbringung von Schutzausrüstung und Übungsgeräten.

Bei den Neuwahlen ergab sich nicht viel Neues: Vorsitzender blieb Heribert Hackl, Stellvertreter Armin Zollner und Kassier Christa Müller. Das Amt des Schriftführers wurde wieder nicht besetzt. Neuer Jugendleiter wurde Bernhard Stegerer und Beisitzer Tobias Pirzer. Abteilungsleiter Fitness blieben Sabine Eberl und Gabi Hackl, Fußball Armin Zollner, Karate Roman Lutz und Rudi Feldmeier, Eisstock Heri Hackl und Rupert Kinskofer (neu), Kassenprüfer blieben Harald Sentner, Walter Rebenstein und Johann Kirnberger. (lmb)